Eröffnung Main FlussFilmFest Bayreuth. Programm. Foto: Marco Depner
1.2.2024 PM Main FlussFilmFest und Main CleanUP stehen in den Startlöchern

Eröffnung Main FlussFilmFest Bayreuth. Programm. Foto: Marco Depner

1.2.2024 PM Main FlussFilmFest und Main CleanUP stehen in den Startlöchern

Bayreuth/Lichtenfels/Bamberg/ Würzburg. Nach dem erfolgreichen Auftakt im letzten Jahr, haben das Netzwerk Main und die Stiftung Living Rivers die Chance einer Förderung genutzt, um 2024 das Main FlussFilmFest shorts zu starten. Der Auftakt wird wieder in Bayreuth am 14. März 2024 – dem Tag für frei fließende Flüsse – sein. Dann folgen Lichtenfels (15.3), Würzburg (16.3) und Bamberg (17.3). Der Schwerpunkt wird diesmal auf Kurzfilmen liegen. Es sind sowohl internationale Beiträge als auch Filme mit lokalem Bezug dabei. Michael Bender von der Stiftung Living Rivers möchte über das Format Kino möglichst viele Menschen von der Vision für lebendige Flüsse begeistern und miteinander ins Gespräch bringen. Darum sind die FlussFilmGespräche fester Bestandteil des Formats. Das Main FlussFilmFest shorts wird über das europäische Open Rivers Programm gefördert. Alle Informationen unter www.mainflussfilmfest.de

Main CleanUp Aktionen bis möglichst Mitte Februar eintragen

Parallel zum FlussFilmFest wird rund um den Weltwassertag (22. März) wieder zu Müll-Sammel-Aktionen am Main, seinen Seen und Zuflüssen aufgerufen. Egal ob schon lange aktiv oder erstmals dabei, Anne Schmitt vom Flussparadies Franken als regionaler Partner hofft, dass auf der Karte von www.maincleanup.org in den nächsten paar Wochen noch viele gelbe Punkte auftauchen. Die Meldung bis möglichst Mitte Februar ist wichtig, damit die Dachorganisation RhineCleanUp an neue Gruppen nach Bedarf und Möglichkeit Starterpakete verschicken kann. Die Webplattform bietet außerdem die Möglichkeit, die eigene Aktion sichtbar zu machen, sich untereinander an einem Flussabschnitt abzustimmen und andere zum Mithelfen zu motivieren. Das Motto lautet schließlich „Gemeinsam machen wir die Ufer sauber!“

Hinterlassen Sie einen Kommentar